Mit der Taufe begann der Auftrag Markus 1,1-11

23. Februar 2014

An unserem Ort lesen wir gemeinsam täglich einen Abschnitt aus der Bibel. Was sind Deine Gedanken zu den Texten?

  • Johannes und Jesus wurden im ersten Teil der Bibel angekündigt. Sie wollten Gottes Willen umsetzen. Johannes erhält dabei eine Aufgabe, die er nicht für möglich gehalten hatte. Indem er Jesus taufte, wurde es offenbar wer Jesus ist und sein öffentliches Wirken begann.
  • Gott möchte auch uns gebrauchen. Vielleicht lösst manches auch mehr aus, als wir zuerst denken. Lassen wir uns wie Johannes überraschen. Auch Gott sagt uns zu, dass er uns liebt und sich darüber freut, wenn wir uns mit seiner Hilfe verändern.
  • Hier spricht Gott der Vater, der Heilige Geist kam wie eine Taube auf den Sohn. Vergleiche den Artikel: Eins oder Einer – Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist

Markus 1,1-11  zum Text: http://www.bibleserver.com/text/HFA/Markus1

1-2 Dies ist die rettende Botschaft von Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Alles begann so, wie es der Prophet Jesaja vorausgesagt hatte: „Gott spricht: ‚Ich sende meinen Boten dir voraus, der dein Kommen ankündigt und die Menschen darauf vorbereitet.'“ 3 „Ein Bote wird in der Wüste rufen: ‚Macht den Weg frei für den Herrn! Räumt alle Hindernisse weg!'“ 4 Dieser Bote war Johannes der Täufer. Er lebte in der Wüste, taufte und verkündete den Menschen, die zu ihm kamen: „Kehrt um zu Gott, und lasst euch von mir taufen! Dann wird er euch eure Sünden vergeben.“ 5 Viele Menschen aus der ganzen Provinz Judäa und aus Jerusalem kamen zu ihm. Sie bekannten ihre Sünden und ließen sich von ihm im Jordan taufen. 6 Johannes trug ein aus Kamelhaar gewebtes Gewand, das von einem Lederriemen zusammengehalten wurde. Er ernährte sich von Heuschrecken und wildem Honig. 7 Johannes rief den Leuten zu: „Nach mir wird ein anderer kommen, der viel mächtiger ist als ich. Ich bin nicht einmal würdig, ihm die Schuhe auszuziehen.  8 Ich taufe euch mit Wasser, aber er wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.“ 9 In dieser Zeit kam Jesus aus Nazareth, das in der Provinz Galiläa liegt, an den Jordan und ließ sich dort von Johannes taufen.  10 Als Jesus nach der Taufe aus dem Wasser gestiegen war, sah er, wie sich der Himmel über ihm öffnete und der Geist Gottes wie eine Taube auf ihn herabkam.  11 Gleichzeitig sprach eine Stimme vom Himmel: „Du bist mein geliebter Sohn, der meine ganze Freude ist.“

Was sind Deine Gedanken zum Text?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: