Jesus wollte nicht die Krankheiten beseitigen, sondern uns für eine Beziehung mit Gott befreien Markus 1,21-34

26. Februar 2014
  • Jesus wollte nicht die Krankheiten beseitigen, sondern uns für eine Beziehung mit Gott befreien.
  • Jesus setzt gebundene Menschen frei.
  • Jesus hat die Macht über Krankheiten.
  • Jesus wollte die Herzen verändern. Es gibt Menschen, die werden geheilt, aber ihr Leben wird nicht heil. Andere empfangen Heil und werden nicht geheilt.

Markus 1,21-34   zum Text

21 Nun kamen sie in die Stadt Kapernaum. Am nächsten Sabbat besuchte Jesus die Synagoge und sprach dort zu den Menschen. 22 Die Zuhörer waren sehr beeindruckt von dem, was er lehrte. Denn anders als ihre Schriftgelehrten redete Jesus mit einer Vollmacht, die Gott ihm verliehen hatte. 23 In der Synagoge war ein Mann, der von einem bösen Geist beherrscht wurde. Der schrie:24 „Was willst du von uns, Jesus von Nazareth? Du bist doch nur gekommen, um uns zu vernichten. Ich weiß, dass du von Gott kommst und zu Gott gehörst!“ 25 Jesus befahl dem Dämon: „Schweig und verlass diesen Menschen!“ 26 Da zerrte der Dämon den Mann hin und her und verließ ihn mit einem lauten Schrei. 27 Darüber erschraken alle in der Synagoge und fragten sich: „Was ist das nur für eine Lehre? Und welche Macht dieser Jesus hat! Seinen Befehlen müssen sogar die bösen Geister gehorchen!“28 In Windeseile wurde in ganz Galiläa bekannt, was Jesus getan hatte.
29 Nachdem Jesus die Synagoge verlassen hatte, ging er mit Jakobus und Johannes in Simons Haus, in dem auch Andreas wohnte. 30 Dort erfuhr er, dass Simons Schwiegermutter mit hohem Fieber im Bett lag. 31 Er ging zu ihr, nahm ihre Hand und richtete sie auf. Sofort war das Fieber verschwunden. Sie konnte sogar aufstehen und für ihre Gäste sorgen. 32 Am Abend, als die Sonne untergegangen war, brachte man viele Kranke und von Dämonen beherrschte Menschen herbei. 33 Fast alle Bewohner der Stadt versammelten sich vor Simons Haus. 34 Jesus heilte viele von ihren Krankheiten und zwang die Dämonen, ihre Opfer freizugeben. Dabei verbot er den bösen Geistern, von ihm zu reden, denn sie wussten genau, wer er war.

Was sind Deine Gedanken zum Text?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: