Augen auf – Gott handelt Markus 3,20-35

7. März 2014
  • Des Teufels List ist alles zu verdrehen was von Gott kommt.
  • Nehmen wir Gottes Wirken in unserem Leben noch wahr? Oder ist alles Zufall?
  • Es ist gefährlich bewusst Gottes Wirken als teuflisch zu bezeichnen.
  • Wer sich auf Gott ausrichtet, gehört zu Gottes Familie und ist auf der stärkeren Seite.

Markus 3,20-35   zum Text

20 Dann kehrte Jesus in das Haus des Simon zurück. Sogleich liefen wieder so viele Menschen zu ihm, dass er und seine Jünger nicht einmal Zeit zum Essen hatten. 21 Als seine Angehörigen das erfuhren, wollten sie ihn unbedingt mit nach Hause nehmen. „Er hat den Verstand verloren!“, sagten sie. 22 Einige der Schriftgelehrten aus Jerusalem behaupteten sogar: „Er hat sich dem Obersten Teufel verschrieben. Nur weil er vom Herrscher über alle Dämonen die Macht bekommen hat, kann er Dämonen austreiben.“

23 Jesus aber rief die Leute zu sich und fragte sie: „Warum sollte denn Satan sich selbst vertreiben? 24 Ein Staat wird untergehen, wenn in ihm verschiedene Herrscher um die Macht kämpfen. 25 Eine Familie, die ständig in Zank und Streit lebt, bricht auseinander. 26 Wenn der Satan also sich selbst bekämpfte, hätte er keine Macht mehr. Das wäre sein Untergang. 27 Niemand kann in das Haus eines starken Mannes eindringen und ihn berauben. Erst wenn er gefesselt ist, kann man sein Haus plündern. 28 Das eine will ich euch sagen: Jede Sünde und jede Gotteslästerung kann den Menschen vergeben werden. 29 Wer aber den Heiligen Geist verlästert, der wird niemals Vergebung finden; seine Sünde lastet für immer auf ihm.“ 30 Das sagte er zu den Schriftgelehrten, weil sie behauptet hatten: „Er ist von einem bösen Geist besessen.“

31-32 Noch während Jesus sprach, kamen seine Mutter und seine Geschwister. Aber weil so viele Menschen bei ihm waren, kamen sie nicht an ihn heran. Deshalb baten sie, Jesus auszurichten: „Deine Mutter, deine Brüder und deine Schwestern warten draußen. Sie wollen mit dir reden!“ 33 Er gab zur Antwort: „Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Geschwister?“ 34 Dann sah er seine Zuhörer an und sagte: „Seht diese dort, sie sind meine Mutter und meine Geschwister. 35 Wer Gottes Willen tut, ist für mich Bruder, Schwester und Mutter!“

An unserem Ort lesen wir täglich einen Abschnitt aus der Bibel. Was sind Deine Gedanken zu Markus 3,20-35?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: