Tote werden durch Jesus zum Leben erweckt – Markus 5,35-43

14. März 2014
  • Jesus hat die Macht auch über den Tod.
  • Er kann Menschen, in welchen keine Lebensfreude mehr ist, zu neuem Leben erwecken.

Markus 5,35-43 zum Text

35 Noch während er mit der Frau redete, kamen einige Leute aus dem Haus des Jaïrus gelaufen und riefen: „Deine Tochter ist gestorben. Es hat keinen Zweck mehr, den Meister zu holen.“ 36 Jesus hörte das und sagte zu Jaïrus: „Verzweifle nicht! Vertrau mir ganz und gar!“ 37 Er wies die Menschen zurück, die ihm folgen wollten. Nur Petrus und die Brüder Jakobus und Johannes durften ihn begleiten. 38 Als sie im Haus des Jaïrus ankamen, sah Jesus die vielen Menschen und hörte ihr Weinen und Jammern. 39 „Weshalb macht ihr solchen Lärm?“, fragte er sie. „Warum weint ihr? Das Kind ist nicht tot, es schläft nur.“ 40 Da lachten sie ihn aus. Jesus schickte sie alle weg; nur die Eltern und seine drei Jünger gingen mit zum Bett des Mädchens. 41 Dann fasste er die Tochter des Jaïrus an der Hand und sagte: „Talita kum!“ Das heißt übersetzt: „Mädchen, steh auf!“ 42 Da stand das zwölfjährige Kind auf und ging im Zimmer umher. Ihre Eltern waren fassungslos. Sie wussten nicht, was sie sagen sollten. 43 Jesus verbot ihnen aber nachdrücklich, anderen davon zu erzählen. „Und nun gebt dem Kind etwas zu essen!“, sagte er.

An unserem Ort lesen wir täglich einen Abschnitt aus der Bibel. Was sind Deine Gedanken zu Markus 5,35-43?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: