Jesus heilt nicht immer alles auf einmal – Markus 8,22-26

26. März 2014
  • Wichtig ist mit Jesus im Gespräch zu bleiben.
  • Jesus heilte, weil er erbarmen hatte und nicht weil er bekannt werden wollte.

Markus 8,22-26   zum Text
22 In Betsaida brachten die Leute einen Blinden zu Jesus. Sie baten ihn, den Mann zu heilen. 23 Jesus nahm den Blinden bei der Hand und führte ihn zum Dorf hinaus. Dann strich er etwas Speichel auf seine Augen, legte ihm die Hände auf und fragte: „Kannst du etwas sehen?“ 24 Der Mann blickte auf. „Ja“, sagte er, „ich sehe Menschen herumlaufen. Aber ich kann sie nicht klar erkennen. Es könnten genauso gut Bäume sein.“ 25 Da legte Jesus ihm noch einmal die Hände auf die Augen. Jetzt sah der Mann deutlich; alles konnte er genau erkennen. Er war geheilt. 26 Aber Jesus befahl ihm: „Geh nicht erst in das Dorf zurück, sondern geh gleich nach Hause!“

An unserem Ort lesen wir täglich einen Abschnitt aus der Bibel. Was sind Deine Gedanken zu Markus 8,22-26?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: