Blind und am tiefsten Punkt der Erde – Gibt nicht auf – Markus 10,46-52

8. April 2014
  • Anstatt zu schweigen, ruft Bartimäus nur noch lauter.
  • Egal in welchem Tief du bist – lass dich von niemandem entmutigen – Jesus hört dich!

Markus 10,46-52     zum Text
46 Dann kamen Jesus und seine Jünger nach Jericho. Als sie die Stadt wieder verlassen wollten, folgte ihnen eine große Menschenmenge. Am Weg saß ein Blinder und bettelte. Es war Bartimäus, der Sohn des Timäus. 47 Als er hörte, dass Jesus von Nazareth vorbeikam, begann er laut zu rufen: „Jesus, du Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!“ 48 Die Leute fuhren ihn an: „Halt den Mund!“ Aber er schrie nur noch lauter: „Du Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!“ 49 Da blieb Jesus stehen: „Ruft ihn her zu mir.“ Ein paar von den Leuten liefen zu dem Blinden und sagten zu ihm: „Nur Mut! Komm mit! Jesus ruft dich.“ 50 Bartimäus ließ sein Gewand zu Boden fallen, sprang auf und kam zu Jesus. 51 „Was soll ich für dich tun?“, fragte ihn Jesus. „Meister“, flehte ihn der Blinde an, „ich möchte sehen können!“ 52 Darauf antwortete Jesus: „Geh! Dein Glaube hat dir geholfen.“ Im selben Augenblick konnte der Blinde sehen, und er ging mit Jesus.

Was sind Deine Gedanken zu Markus 10,46-52?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: