Gott setzt Regierungen ein und ab

10. November 2016
Je nachdem wie Gottes Volk zu Gott steht und ihn sucht, gebraucht Gott Regierungen. Gott hat alles in seiner Hand, auch in turbulenten Zeiten. Es gibt keine staatliche Macht, die nicht von Gott kommt, schreibt Paulus (Römer 13,1).
 
Wie erging es dem Pharao in Ägypten, Saul, David, Nebukadnezar, Kyrus?
 
Spannend ist, dass Gott mit dem Pharao, Nebukadnezar und Kyrus Menschen gebraucht, die ihn nicht kennen oder verehren.
 
Deshalb fordert uns Paulus auf für die Regierungen zu beten.
 
 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: