Was könnte es gewesen sein, das damals als Stern von Bethlehem so hell am Himmel leuchtete?

6. Januar 2017

Ein Komet gilt als unwahrscheinlich. Denn gemeinhin wurden Kometen in der Zeit um Christi Geburt mit Unheil in Verbindung gebracht. Sie kündigten – so der Volksglaube – Kriege, Seuchen und Hungersnöte an, nicht aber die Geburt eines Königs.

Es könnte sein, dass hinter dem Phänomen „Stern von Bethlehem“ gar kein Stern im eigentlichen Sinne steckte, sondern vielmehr das Zusammentreffen zweier Planeten am Firmament. Im Jahr 7 v. Chr. nämlich – in einer Zeit also, in der Jesus wirklich geboren worden sein könnte – kamen sich Jupiter und Saturn von der Erde aus betrachtet sehr nah. Sie verschmolzen beinahe zu einem einzigen hellen Punkt am Himmel. Und das geschah nicht nur einmal in besagtem Jahr, sondern gleich dreimal. Wahrhaftig etwas Besonderes, selbst rein astronomisch betrachtet.

Mit dem Saturn verbanden die Sterndeuter aus Babylonien das Volk Israel. Der Jupiter galt als Königsplanet. Und das Sternbild Fische, in dem sich die beiden Planeten für irdische Betrachter begegneten, symbolisierte das heutige Land Israel. Dort also war ein neuer König der Juden geboren.

Siehe Animation der Sterne

weiterlesen →

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: