Das Böse hat Grenzen

26. März 2020

Offenbarung 9 und 10

Das Böse kann nur so weit seine Macht entfalten, wie ihm von Gott erlaubt wird. Gott setzt dem Bösen Grenzen.

Wir werden nie in der Lage sein, die merkwürdigen Wesen zu verstehen und zu begreifen, die in Offenbarung 9 und 10 beschrieben sind. Alle beschriebenen Wesen bauen nicht auf, sondern zerstören. Ihr Anführer wird als Verderber beschrieben (Offenbarung 9,11). Während der ganzen Menschheitsgeschichte hat Satan seinen tiefen Hass auf die Menschheit verborgen. Nun wird er offenbar. Das lähmt für fünf Monate das Leben auf der Erde, so dass ein Drittel der Menschheit stirbt. Gott möchte, dass die Menschheit die Wahrheit über Satan erkennt. Doch dieser Weckruf führt zu keiner Umkehr zu Gott.

Auffallend ist, dass diese Gewalten trotz ihrer unheimlichen Macht merkwürdig unfrei sind. Erst der Schall der Posaune lässt sie aufsteigen. Wie auch die Israeliten in Ägypten von den Gerichten Gottes beschützt waren (2.Mose 8-10), werden nun alle Menschen mit dem Siegel Gottes verschont. Die frohe Botschaft vom Weltende ist die göttliche Antwort auf die Gebete seiner Kinder (Offenbarung 6,9-10).

Mit Macht zerstören sie, was den Menschen bisher Halt gab. Es ist eine Welt ohne Gott, in der die Menschen vor Schmerzen vergehen, aber das Heil nicht mehr erfassen.

Die Menschen wollen nicht zu Gott umkehren (Offenbarung 9,20-21 / ebenso Offenbarung 16,9+11). Sie sind zwar sehr religiös, beten jedoch ihre eigenen Vorstellungen von Gott an statt Gott selbst. Wer sich immer wieder gegen Gott und seine Offenbarung durch die Bibel entscheidet, kann sich eines Tages nicht mehr auf ihn einlassen. So war es auch beim Pharao beim Auszug aus Ägypten.

Die sieben Posaunen erinnern auch an den Weckruf vor Jericho. Sechs Tage lang wurden die Bewohner von Jericho umrundet – eine Möglichkeit zur Umkehr. Am siebten Tag, an dem der Posaunenschall ertönte, war die Gnade Gottes für sie zu Ende (Josua 6).

Jesus beschreibt die Posaunenereignisse in Lukas 21,25-28. Er sagt auch: Wenn dies beginnt, dann richtet euch auf und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe.

Text: Hanspeter Obrist

https://www.obrist-impulse.net/das-boese-hat-grenzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: