Josef – Wiederherstellung und Anerkennung (5)

6. Juli 2020

Montag 6. Juli, 13.30 Uhr, Sendung Spiritualität, Radio Maria Schweiz

Erstaunlicherweise vertraute der ägyptische Pharao sein ganzes Reich dem frisch entlassenen Gefangenen Josef an. Was ist geschehen? Warum konnte er diesem jungen Mann so bedenkenlos vertrauen?

Josef ist ein demütiger Mensch. Er kommt nicht zu seinem Posten, indem er andere degradiert. Er gebraucht nicht seine Ellenbogen. Er erhöht sich nicht selbst, indem er über andere schlecht spricht und sie nach unten drückt. Josef geht treu den Weg mit seinem Gott. Und dieser Weg führt ihn zuerst an den persönlichen Nullpunkt. Für zwei volle Jahre gerät er in die totale Vergessenheit.

Es ist interessant, bei Josef geht zwei Jahre nichts und Jesus liegt zwei volle Tage im Grab. Auch Jesus reißt die Herrschaft nicht an sich. Beide werden von Gott in die Tiefe geführt und von dort wieder erhöht. Weitere Gedanken in der Sendung.

https://www.obrist-impulse.net/josef-wiederherstellung-und-anerkennung-5-radio-maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: