Beten mit dem Lobgesang von Zacharias (Teil 6)

22. Dezember 2020

Lukas 1,74-75: Er hat uns geschenkt, dass wir, aus Feindeshand befreit, ihm furchtlos dienen in Heiligkeit und Gerechtigkeit vor seinem Angesicht all unsre Tage.

Gebet: Himmlischer Vater, es ist etwas Besonderes, dass wir dich lieben und keine Angst vor dir haben müssen. Weil du uns zuerst geliebt hast, können wir dir vertrauen.

Es heißt hier, dass du uns aus Feindeshand befreit hast. Du hast uns aus der Hand des Feindes, des Teufels, entrissen. Doch wir stehen immer noch in einer Welt, in der uns manches Angst macht. Doch du hast uns deinen Frieden inmitten von Unfrieden verheißen. Die Engel lobten dich vor den Hirten mit den Worten: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens“ (Lukas 2,14).

Und Jesus hat gesagt: „Dies habe ich zu euch gesagt, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt seid ihr in Bedrängnis; aber habt Mut: Ich habe die Welt besiegt“ (Johannes 16,33).

Darum wollen wir dir furchtlos dienen, weil du unser Frieden bist, inmitten von allem Unfrieden auf dieser Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: