Wenn Menschen Gott ignorieren

11. Januar 2022

In 2. Mose 1 ab Vers 8 steht: 8 In Ägypten kam ein neuer König an die Macht, der Josef nicht gekannt hatte. 9 Er sagte zu seinem Volk: Seht nur, das Volk der Israeliten ist größer und stärker als wir. … 12 Je mehr man es aber unter Druck hielt, umso stärker vermehrte es sich und breitete sich aus. Da packte sie das Grauen vor den Israeliten.

Der neue König kennt die Geschichte von Josef nicht. Es sind schon 300 Jahre vergangen, seit Josef sich für Ägypten eingesetzt hat. Wir sehen: Es ist immer gefährlich, wenn wir die Geschichte ignorieren und aus ihr nicht lernen wollen. Deshalb ist die Bibel auch eine gute Lektüre, denn in ihr wird aufgezeigt, was passiert, wenn Menschen Gott ignorieren.

Die Israeliten werden nicht unterdrückt, weil sie rebellieren, sondern weil es ihnen gut geht und sie von Gott gesegnet werden, wie es Gott Abraham (1. Mose 12,3), Isaak (1. Mose 26,4) und Jakob (1. Mose 28,14) versprochen hat.

Wenn wir uns bedroht fühlen, dann haben wir für den anderen keine Wertschätzung oder kein gutes Wort. Statt einem Miteinander gibt es ein Gegeneinander.

Es ist auch bemerkenswert, dass sich der Pharao an das Volk wendet und ihn niemand an die Geschichte mit Josef erinnert. Wenn niemand die Geschichte kennt und alle schweigen, rutscht eine Gesellschaft ab. Vieles in ihrem Denken wird menschenverachtend.

Viele haben sich schon die Frage gestellt, warum die Juden so oft Anstoß erregen. Eine gute Erklärung finde ich, dass sie durch ihr Dasein an Gott erinnern. Wir werden mit uns und der Gottesfrage konfrontiert. Das stört. Also versucht man, den störenden Faktor zu entfernen.

Vielleicht ärgern sich heute so viele über die Kirche, weil sie durch ihr bloßes Dasein daran erinnert werden, dass es einen Gott gibt, den sie ignorieren.

https://www.obrist-impulse.net/mose-seine-aussergewoehnliche-geburt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: