Hilferuf wird gehört

28. März 2022

Die Begegnung mit Gott hat das Leben von Mose auf den Kopf gestellt. Nachdem Mose bedeutungslos geworden ist, nimmt ihn Gott, um durch ihn das Volk Israel freizusetzen. Doch es ist kein einfacher Weg, sondern ein Weg mit vielen Überraschungen.

 

2.Mose 2,23Nach vielen Jahren starb der König von Ägypten. Die Israeliten stöhnten noch unter der Sklavenarbeit; sie klagten und ihr Hilferuf stieg aus ihrem Sklavendasein zu Gott empor. 24 Gott hörte ihr Stöhnen und Gott gedachte seines Bundes mit Abraham, Isaak und Jakob. 25 Gott blickte auf die Israeliten. Gott hatte es wahrgenommen.“

Das Leiden der Kinder Israel in Ägypten ist sprichwörtlich geworden. Unterdrückung, harte Arbeit, Mangel, Verachtung, alles wirkte zusammen, um ihnen das Leben zur Qual zu machen. Sie seufzten und schrien in ihrer Not, und ihr Schreien kam vor Gott. Was hier auffällt: Das Leid der Erde ist im Himmel bekannt. Gott nimmt alles wahr. Doch er stellt keine Instantlösung zur Verfügung. Gott wartet auf den richtigen Moment.

Doch Gott hält Wort. Er erinnert sich an seine Versprechungen, die er den Urvätern gegeben hat. Gott hält Wort, aber er ist nicht in Eile. Bei einem Ertrinkenden muss man warten, bis er sich nicht mehr selbst retten will und keine eigene Kraft mehr hat oder bis er sich dem Retter anvertraut. So muss Gott warten, bis der Mensch einsieht, dass er Rettung braucht. Nicht viele Menschen erkennen an, dass sie einen Retter brauchen. Sonst würden sie den Himmel bestürmen und sehnsüchtig auf einen Menschen warten, der ihnen die gute Nachricht von Gottes Versöhnung und Wiederherstellung durch Jesus entfaltet.

Der Tod des ägyptischen Peinigers hat keine Erlösung gebracht. Jetzt kann nur noch Gott helfen. Erst wenn wir mit unseren menschlichen Möglichkeiten am Ende sind, sind wir Menschen bereit, uns an Gott zu wenden. Wie viel Leid könnte verhindert werden, wenn wir uns schon früher an Gott wenden würden? Gott hat die Hilferufe wahrgenommen und schickt seinen Boten. Werden sie sich auf ihn einlassen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: