Die drei messianischen Zeichen von Gott an Mose

7. April 2022

(2.Mose 4,1-9)

Der Stab, der zur Schlange und wieder zum Stab wird, ist ein Bild dafür, dass das Böse nur so weit gehen kann, wie Gott den Teufel gewähren lässt. Jesus wird die Schlange, den Teufel, durch Liebe zu Gott besiegen. In 1. Mose 3,15 steht: „Er (Jesus) trifft dich am Kopf und du (Schlange) triffst ihn an der Ferse“. Als Jesus den stummen Besessenen heilte, wurde klar, dass er Macht über den Teufel und seine Dämonen hatte.

Der Heilung von Aussatz ist ein weiteres Zeichen des Messias. Als Jesus den Aussätzigen geheilt hatte, brach zum ersten Mal öffentlich die Frage auf, ob er der Messias sei. Ab diesem Zeitpunkt kamen die Schriftgelehrten zu Jesus und beobachteten ihn.

Auch die Verwandlung von Wasser zu Blut ist die Abfolge einer Symbolik, die sich bei Jesus findet. Bei seinem ersten Wunder an der Hochzeit zu Kana verwandelte er Wasser zu Wein. Beim Passahfest deutete er den Kelch der Erlösung auf sein stellvertretendes Sterben am Kreuz, bei dem sein Blut zur Vergebung aller Verfehlungen der Menschen vergossen wird. Dieser Opfertod wird für jeden wirksam, der das Vergebungsangebot von Jesus dankbar annimmt und nicht mehr auf die eigene Gerechtigkeit baut. Leben (Wasser) erhält man durch den Schutz des Blutes von stellvertretenden Lamm Gottes, ist die Botschaft von Passah. Jesus sagt es in Offenbarung 3,20 so: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn einer meine Stimme hört und die Tür öffnet, bei dem werde ich eintreten und Mahl mit ihm halten und er mit mir.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: