Der Anfang eines freien Lebens

7. Juli 2022

Die zehnte Plage von Ägypten (2.Mose 12) mündet in das Passahfest, das erste Fest im biblischen Kalender. Israel feiert mit Passah oder Pessach, den Anfang eines freien Lebens mit der Möglichkeit ihren Glauben an Gott zu gestalten. Der Schlüssel zu dieser Geschichte liegt im ersten und im vollkommenen Opfer.

Gott rettet nicht aufgrund der Volkszugehörigkeit, sondern aufgrund des umgesetzten Glaubens. Beim Glauben geht es nicht darum, dass wir unsere Vorstellungen über Gott entfalten, sondern dass wir auf das hören, was er sagt.

Der springende Punkt ist, dass die Ägypter auf andere Götter vertraut haben und den Gott Israels verachtet haben. Die Versuche Israel auszulöschen, trifft sie nun selber.

Manche denken, warum soll ein Tier geschlachtet werden und das Blut an die Türpfosten gestrichen werden?

Es gibt im Glauben Dinge, die können wir menschlich nicht einordnen, weil sie einer göttlichen Ordnung entspringen, weil sie Gott wichtig sind.

Vielleicht hilft es uns, wenn wir uns nochmals vor Augen malen, dass diese Geschichte ins jüdische Pessachfest mündet. Genau an diesem Fest starb auch Jesus, das vollkommene Opfer. Der Tod von Jesus ist die Erfüllung von Pessach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: